Wie Farben uns beeinflussen

Wir sind in unserem Alltag ständig von Farben umgeben. Diese wirken permanent auf uns ein, obwohl wir uns dessen oft gar nicht bewusst sind. Wir nehmen die verschiedenen Farbimpulse einerseits visuell, aber auch über unsere Kleidung und über die Nahrung auf.


Durch die verschiedenen Schwingungsfrequenzen der einzelnen Farben, hat jede eine besondere Wirkung. Diese kannst du dir zunutze machen, indem du die Farben in deinem oder im Alltag deiner Kinder gezielt einsetzt. Auf diese Weise lassen sich mit einfachen Hilfsmitteln Beschwerden lindern und das allgemeine Wohlbefinden wird gesteigert.


Die erstaunliche Wirkung der Farben auf Körper und Psyche erkannten die Menschen bereits vor über 2000 Jahren. In der Antike wurden Kranke mit farbigen Pasten bestrichen und in Farbtücher gewickelt. Die alten Ägypter bauten sogar "Farbtempel" mit Räumen, die in den sieben Regenbogenfarben gestrichen waren. In diesen Räumen wurden die Erkrankten dann "gebadet", um die Heilung zu unterstützen.


Wenn auch du die natürliche Wirkung der Farben nutzen möchtest, stelle ich dir hier gerne ein paar Hilfsmittel vor, die du ganz einfach ausprobieren kannst: Farbige Kleidung (Unterwäsche, Socken, Shirts und Schals wirken besonders gut, da sie direkt auf der Haut aufliegen), Bettwäsche, Vorhänge, Teppiche, Kissen, Bilder, Trinkgläser, Tischsets, Servietten, Blumen oder weitere Deko-Gegenstände, Edelsteine usw.


WICHTIG: Die gewählte Farbe muss einer der sieben Regenbogenfarben entsprechen und sie sollte möglichst klar und intensiv sein (keine Pastelltöne oder gemusterte Stoffe).


Bei Tapes und Verbänden spielt die richtige Farbe eine besonders wichtige Rolle. Wenn eine Verletzung zum Beispiel abschwellen oder gekühlt werden soll, eignet sich blau am besten. Möchtest du die Heilung unterstützen (bei Brüchen, Verstauchungen o.ä.), wählst du grün. Auf keinen Fall sollte der Verband rot sein, da diese Farbe Entzündungen und Schmerzen verstärkt!


In den folgenden Wochen werde ich dir etwas mehr zu den einzelnen Farben erzählen. Bis dahin darfst du schon mal gespannt sein und dich darauf achten, welche Farben in deinem Umfeld oder in deinem Kleiderschrank gerade dominant sind. :-)