ÜBER MICH

Ich bin 1984 geboren und in Ebnat-Kappel aufgewachsen. Nach der obligatorischen Schulzeit habe ich die kaufmännische Lehre mit Berufsmaturität abgeschlossen und war anschliessend in verschiedenen Betrieben und Institutionen als Kauffrau tätig.

 

Von 2011 bis 2014 absolvierte ich die Ausbildung zur Kinesiologin und führe seitdem eine eigene Praxis. Zudem begleite ich als Mentorin angehende Kinesiologinnen und Kinesiologen während ihrer Ausbildung.

 

Im Juni 2020 durfte ich zum ersten Mal Mama werden. Nach meiner Babypause freue ich mich nun sehr, wieder an 2 Tagen pro Woche in meiner Praxis tätig zu sein.

Mein Weg zur Kinesiologie

Im Alter von 25 Jahren wurde ich durch starke Rückenschmerzen von meinem Körper darauf aufmerksam gemacht, dass etwas in meinem Leben nicht stimmt. Jahrelang haben mich täglich Schmerzen gequält. So lange, bis ich etwas verändert habe.

 

Von all den Therapieformen, die ich in dieser Zeit ausprobiert habe, hat mich die Kinesiologie am meisten angesprochen. Hier wurde ich dazu aufgefordert, Verantwortung für mein Leben (und für mein Leiden) zu übernehmen und mir wurde bewusst, dass nur ICH mich aus dieser Situation befreien kann - kein Arzt oder Therapeut kann das für mich tun.

 

Genau diese Erkenntnis hat mich schliesslich dazu bewogen, selbst den Weg zur Komplementär-Therapeutin einzuschlagen. Während den drei Ausbildungsjahren spürte ich immer deutlicher, dass ich endlich meine Berufung gefunden habe. Andere Menschen mit dieser wunderbaren Methode zu unterstützen und sie in schwierigen Lebensphasen zu begleiten, erfüllt mich zutiefst.

 

Ich bin davon überzeugt, dass wir alle die Lösung für unsere Probleme in uns tragen. Wenn wir auf die Stimme unseres Herzens hören und Verantwortung übernehmen, können wir so viel erreichen.

 

 

Mein Ziel ist es, meine KlientInnen dabei zu unterstützen, ihre innere Stimme wahrzunehmen und mutig neue Wege zu gehen.